ELabel und QR-Codes

die Angabe von Zutaten und Nährwerten wird ab Ende 2023 auch für Wein und aromatisierte weinhaltige Getränke EU-weit verpflichtend sein. Das ist eine der für Verbraucher wichtigsten Neuerungen im Weinrecht, die die EU-Kommission mit der Änderung der EU-Verordnung 1308/2013 (Gemeinsame Marktorganisationsverordnung) beschlossen hat.

Mehr über die Zusammenarbeit mit Winestro und was sie sonst noch alles einstellen müssen erfahren Sie hier

Damit Elabels erzeugt werden können müssen Sie die neueste Version von Weinhelp verwenden..
Die neueste Version bekommen Sie hier….
Das Passwort für den Download ist 2323

Um alle benötigten Daten für die ELabel zu erfassen, hat WEINHELP 7 zusätzliche Datenfelder im Flaschenweinbuch erhalten. Diese finden Sie unter dem Reiter ELabel

.

Hier können Sie die Daten eingeben, die für die Erstellung der ELabel erforderlich sind.

Um nun ELabel für alle benötigten Weine zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

Klicken Sie auf Zubehör / Elabels bearbeiten

Die ELabel-Verwaltung ist ähnlich wie die SHOP-Verwaltung aufgebaut. Im linken Fensterteil sehen Sie eine Liste mit allen im Programm verfügbaren Weinen. Welche Weine sie gerade sehen, hängt davon ab, wie die Anzeige-Filter eingestellt sind.

ist das Häkchen gesetzt, werden die ensprechenden Weine und Artikel angezeigt. im obigen Beispiel werden alle Artikel (Häkchen gesetzt) und alle Weine (Häkchen gesetzt) angezeigt, die bereits ein Häkchen bei mitELabelhäkchenl (Häkchen gesetzt) haben. Der Bestand spielt dabei keine Rolle (Häkchen grau). Dies ist der Standard, wenn das Formular geöffnet wird.

Wenn Sie auch Weine sehen wollen, die noch kein Häkchen bei mitELabelhäkchenl haben, müssen Sie das Häkchen grau machen. Praktischweise setzen Sie das Häkchen bei Bestand > 0 dann gleich noch mit. Dann Sehen Sie alle Weine und Artikel, mit und ohne ELabelHäkchen, deren Bestand größer 0 ist. Also alle aktiven Weine.

Die ELabel-Verwaltung sieht dann z. B. so aus.

Wählen Sie links den Wein aus, für den Sie die Daten vervollständigen bzw. eingeben möchten. Die rot gekennzeichneten Felder im oberen Bereich sind besonders wichtig für die ELabel. Im unteren Bereich sind alle Angaben wichtig.

Wenn Sie für alle Weine die entsprechenden Angaben gemacht haben, klicken Sie oben auf Tabelle für WBO erzeugen.

WEINHELP 7 erstellt dann eine Tabelle mit allen Angaben für die betreffenden Weine,

Wählen Sie dann den Ort, an dem die Tabelle gespeichert werden soll. Merken Sie sich den Ort, denn sie müssen in Winestro die Tabelle wieder importieren. Weinhelp merkt sich den Ordner, wo sie die Datei speichern und wird beim nächsten Mal diesen Ordner wieder vorschlagen.

Klicken Sie dann auf WBO öffnen. Wenn Sie noch nicht angemeldet waren, müssen sie zuerst ihren Benutzernamen und ihr Kennwort eingeben.

Klicken Sie dann auf Artikel / Artikelliste

Sie sehen dann eine Liste mit allen Weinen, die Sie bereits bei WBO angelegt haben. Um die eben erzeugte Liste zu importieren, klicken Sie oben auf Import.

Klicken Sie dann auf Durchsuchen

Suchen Sie dann die Datei die Sie aus WEINHELP exportiert haben.

Danach klicken Sie bitte auf Datei laden.

WBO zeigt Ihnen dann, welche Felder aus WEINHELP in welche Felder bei WBO importiert werden. Hier müssen Sie nichts tun, das ist alles schon richtig eingestellt. Rollen Sie bis nach unten zur Schaltfläche senden.

Daraufhin erscheint eine Meldung, wie viele Weine erfolgreich eingelesen wurden.

Weine die bereits angelegt sind, werden dabei auf den aktuellen Stand gebracht, also die aktuellen Änderungen werden übernommen. Neue Weine werden neu angelegt.

Die nachfolgenden Schritte müssen Sie für jeden neuen Wein einmal durchlaufen


Klicken Sie dann wieder auf Artikel / Artikelliste

Sie sehen dann eine Liste mit allen erfassten Weinen. Bis jetzt sind die Weine mit all Ihren Daten zwar in WBO importiert, aber es sind noch KEINE ELabel erstellt. Weine, für die bereits ein ELabel ertstellt wurde, und deren Werte bei dem Import verändert wurden, haben danach automatisch auch ein korrigiertes ELabel. Das bedeutet, das der nächste Kunde, der ein ELabel scannt, bekommt die neuen Werte angezeigt.

Suchen Sie sich den gewünschten Wein heraus für den Sie ein neues ELabel erstellen wollen und klicken Sie links auf die Lupe

Prüfen Sie insbesondere die Daten auf Ihre Richtigkeit.

Klicken Sie dann auf Code erzeugen.

Sie bekommen dann 2 Links angezeigt. Einmal den Downloadlink für den QR-Code und zum 2. die URL des erzeugten Labels. Dort können Sie direkt prüfen, ob das Label richtig erzeugt wurde.

Laden Sie sich den QR-Code herunter durch Anklicken des Links bei Code herunterladen. Je nach Browser bekommen Sie dann angezeigt, das der QR-Code in Ihrem Downloadbereich bereit liegt.

Die heruntergeladene PNG-Datei können Sie probehalber mit Ihrem Handy scannen und direkt an Ihre Druckerei senden. Diese Datei beinhaltet den QR-Code für genau den Wein, bei dem Sie auf die Lupe geklickt haben. Das Elabel sieht dann auf dem Handy so aus:

Wiederholen Sie den Vorgang ab der Lupe für jeden neuen Wein. Sie müssen Die ELabel alle einzeln erstellen. Einen Automatismus dafür gibt es nicht.

Tipp 1:

Wenn Sie den QR-Code schon benötigen, aber der Wein noch nicht wirklich abgefüllt ist können sie mit einem kleien Trick arbeiten. Legen Sie das Flaschenweinkono für den Wein mit 1 Flasche an. Da können Sie dann alle Einragungen vornehmen, die für den QR-Code benötigt werden. Wenn der Wein dann abgefüllt und eine AP-Nummer hat buchen Sie den Rest per Korrekturbuchung dazu. Nun können Sie auch die Nährwerte ggf. korrigieren und noch einmal zu Winestro übertragen.

Tipp 2:

Falls Sie auch das Faßweinbuch mit Weinhelp führen, füllen SIe bei Bedarf erst mal genau 1 Flasche in ein Flaschenweinkonto (als Teilabfüllung) ab, übertragen die Daten an Winestro und füllen dann später den Rest (auch als Teilabfüllung) auf das gleiche Flaschenweinkonto. So können Sie auch hier vorab schon einen QR-Code erstellen.